Betreuungsverfügung

 

In einer Betreuungsverfügung wird festgelegt wer im Fall der Fälle als Betreuer bestellt werden soll. Man nimmt somit Einfluss auf die Auswahl des Betreuers. Die Betreuungsverfügung muss schriftlich verfasst werden und sollte einer Person des Vertrauens übergeben werden bzw. sollte diese Person den Aufbewahrungsort kennen. Um die Person, die die Betreuung übernehmen soll, eindeutig zuordnen zu können, ist es wichtig, alle Angaben zur Person aufzuführen. Sollen eine oder mehrere Personen von der Betreuung ausgeschlossen werden, ist dies ebenfalls festzuhalten. Mit einer Betreuungsverfügung legt man selbst fest, welche Person durch das Gericht im Notfall als Betreuer bestellt werden soll. Der Betreuer wird vom Gericht bestellt und kontrolliert.
Informationsmaterial und Muster erhalten sie im Landratsamt, den Betreuungsvereinen oder im Internet beim Bundesministerium für Justiz und Verbraucherrecht.

Betreuungsverfügung-Formular